Finanzen Weblog

unabhäniger Finanzblog - seit 2006

Leitzinsen und die Auswirkungen von Leitzinsschwankungen

Die Europäische Zentralbank herrscht als Mutter aller Banken in Europa über die Wirtschaftslage auf dem Kontinent und kann diese mit dem Leitzins als wichtigstes Instrument beeinflussen. Der Leitzins ist der Zins, zu dem die europäischen Baken Geld bei der EZB (Europäische Zentralbank) aufnehmen, um es an ihre Kunden weiterzureichen, sozusagen der erste Zins, bestimmt vom finanziellen Oberhaupt Europas.

Jetzt eine Immobilie kaufen?!

Aktuell treibt die Nachfrage die Immobilienpreise in Ballungsgebieten in enorme Höhen. Wie im vorigen Artikel beschrieben, ist vor allem die anhaltende Niedrigzinspolitik eine wesentliche Ursache. Solange die Zinsen also so gering bleiben, drängt Kapital in den Immobilienmarkt. Ist des daher sinnvoll, gerade jetzt eine Immobilie zu kaufen?

Wie viel verdient ein Arzt?!

Bei den aktuellen Honorarverhandlungen für 2015 zwischen den niedergelassenen Kassen-Ärzten und den Krankenkassen verschlagen die Forderungen der Ärzte einem unvoreingenommenen Betrachter die Sprache. Die Ärzte fordern 5 Milliarden Euro – mehr für 2015. Je nach Berechnung wären das im Schnitt 15% mehr Honorar. Dabei liegt der Durchschnittsgewinn je Praxis bereits bei 166.000 Euro, sofern man dem Statistischen Bundesamt glaubt. Wie viel verdient ein Arzt?

Wie man den richtigen Immobilien-Makler findet

Wie findet man den richtigen Immobilien-Makler? In Zeiten minimaler Zinsen drängt das Kapital in andere Sicherheiten: Betongold. Wem Aktien zu riskant sind, flüchtet in Immobilien. Vor allem in Ballungszentren hat das zu enormen Wertsteigerungen von Immobilien in den letzten Jahren geführt. Gut für Verkäufer, eher schlecht für Käufer. Eine entscheidende Rolle spielt bei jeder Transaktion für beide Seiten der Immobilien-Makler. Grund genug, sich Gedanken darüber zu machen, wie man den richtigen Makler findet.

Die Kosten des Berliner Flughafens BER

Der neue Flughafen Berlin Brandenburg, kurz BER, kommt nicht aus den Schlagzeilen. Vor allem die immer neuen Kostenschätzungen in neuen Milliardenhöhe lassen aufhorchen. Dazu kommen viele eigentlich unnötige Kosten, welche durch die Verzögerungen entstehen. So skurril diese Kostenentwicklung im ersten Moment erscheinen mag, so teuer wird das für den Steuerzahler. Diese begreift aber nur, wer Astronomie studiert hat oder gerne in Millionen oder Milliarden Euro rechnet.

Bankenkrise in Zypern – wer haftet

Zypern und die Bankenkrise bestimmen die Schlagzeilen. Über die Bedingungen für die EU-Hilfe in Zypern hat aber offenbar noch niemand richtig nachgedacht. Denn, wenn man das mal nüchtern mit Abstand betrachtet, wirkt das Ergebnis schon skurril und besorgniserregend – auch für Sparer in Deutschland?!

Familienschutz – das finanzielle Risiko für Familien

Bei finanziellen Risiken liegt der Schwerpunkt häufig auf dem Einzelnen, dabei ergeben sich gerade im Kontext der Familie besondere Gefahren. Ein Grund mehr, sich den Familienschutz einmal genauer anzusehen. Der Schutz und die Unterstützung von Familien in unserer Gesellschaft zählen schon seit einiger Zeit und nicht nur trotz, sondern gerade auch wegen der Finanzkrise zu den wichtigsten Themen in der Politik. Maßnahmen wie zum Beispiel das Elterngeld sind hinlänglich bekannt und werden sowohl in der Politik als auch in der Gesellschaft kontrovers diskutiert.

Goldreserven der EU Staaten

In Zeiten steigender Staatsschulden und drohender Staatspleiten rückt der Fokus auf die Goldreserven der EU Staaten. Auch in Deutschland ebbt der Ruf nach mehr Kontrolle der Goldreserven nicht ab. Die überwiegend in den USA lagernden Goldreserven Deutschlands sollen jedenfalls zur Kontrolle „importiert“ werden. Doch wie steht es eigentlich um die Goldreserven Deutschlands und der anderen EU Staaten? Eine interessante Grafik zeigt anschaulich, wie es um die Goldreserven der Staaten bestellt ist.

Wieso Devisengeschäfte das Finanzsystem gefährden

Häufig wird auf die Euro- bzw. EU-Spekulanten geschimpft. Dabei gibt es Devisengeschäfte oder außerbörslich gehandelte Finanzderivate schon länger. Der eigentliche Grund, warum diese Geschäfte so gefährlich werden, liegt in aller Regel nicht am Gegenstand der Spekulation. Natürlich kann man bei Nahrungsmitteln und Rohstoffen moralische sowie soziale Folgen monieren, letztlich gefährlich wird das aber durch das Volumen. Die Dosis macht bekanntlich das Gift. Der Trend der Finanzderivate und Devisengeschäfte ist eindeutig.

Die Folgen einer Griechenland-Pleite für Deutschland

Über die Folgen einer Pleite Griechenlands wurde in den letzten Wochen viel geschrieben. Noch mehr wurde über die Milliardenhilfen Deutschlands für marode EU-Staaten, allen voran Griechenland, geschrieben. Doch kaum jemand weiß, dass Deutschland real erst relativ geringe Summen an Griechenland bezahlt hat. Der überwiegende Großteil sind nur übernommene Bürgschaften. Nur, solange Griechenland nicht Pleite geht. Daher darf aus Deutscher Sicht Griechenland insoweit nicht pleitegehen. Denn dann ist der Titel Zahlmeister Deutschland definitiv zutreffend.

Objektive, unabhängige Bankberatung?!

Wieso unabhängige Bankberatung nicht selbstverständlich ist und wo man diese noch erwarten kann. In der Finanzkrise verloren nicht nur Banken sondern auch viele Kunden Geld. Denn vor allem im Bereich Anlageberatung zeigte sich an vielen Einzelfällen und Tests, dass eine objektive Beratung mit dem Fokus auf die Kundenbedürfnisse eher selten stattfand. Häufig bestimmten interne Verkaufsziele der Banken die Beratungs- bzw. Verkaufsmotive. Als Bankkunde wünscht man sich daher wirklich unabhängige, objektive Bankberatung. Die gibt es auch auf Honorarbasis, man muss es nur wissen.

Euro Austritt – Deutschland nützt ein Euro Ausstieg

Viele Experten behaupten rein volkswirtschaftlich wäre ein Euro Austritt für Deutschland die beste Lösung, denn ein Ausstieg aus dem Euro von Deutschland würde Deutschland in vielerlei Hinsicht nutzen. Betrachtet man einen Euro Austritt Deutschlands genauer, bleibt es unverständlich, warum man nur bei Griechenland und Co. über einen Euro Ausstieg nachdenkt. Denn die Vorteile sprechen klar für einen Euro Austritt Deutschlands. Eigentlich.

Agrarsubventionen der EU

Die Agrarsubventionen der EU sorgten schon häufiger für Kopfschütteln. Ende September 2010 steht der EU-Haushalt von 2014 bis 2020 vor der Tür. Wer sich mit den Plänen befasst, wird um die Agrarsubventionen der EU nicht herumkommen. Übrigens wird es auch für Deutschland teuerer werden. Das Kopfschütteln über die Pläne im Allgemeinen und die Agrarsubventionen im Besonderen wird noch größer wenn man sich das im Detail ansieht.

Steuerbelastung in Deutschland

Jedes Jahr bei Abgabe der Steuererklärung ärgert man sich über die gefühlt extrem hohe Steuerbelastung in Deutschland und sinniert über eine Auswanderung beispielsweise nach Dubai, wo (theoretisch) keine Steuerpflicht bestünde. Aber ist die Steuerbelastung in Deutschland tatsächlich so hoch oder täuscht man sich hier? Die zahlreichen Steuererhöhungen verbunden mit einer ausufernden Staatsverschuldung, Inflation sowie ausbleibenden Lohnerhöhungen bringen da manchen Steuerzahler auf die Palme.

Beschwerde über Bank für Bankkunden

Bankkunden ist eine Beschwerde über die Bank bei den so genannten Ombudsleuten möglich. Diese Zahl an Bank-Beschwerden erfasst auch der Bundesverband Deutscher Banken. Privatbanken speziell haben hier einen eigenen Verband an Ombudsleuten, was natürlich auch statistisch erfasst wird. Seit Einrichtung dieser Beschwerde-Stelle 1992 war die Anzahl der Beschwerden über Privat-Banken nie höher als 2009. Der Anstieg zum Vorjahr betrug alleine satte 35%, was angeblich überwiegend auf das Wertpapiergeschäft bezogen sei.

Seite 1 von 3

© 2006–2020 Finanzen Weblog | Über uns, Impressum, Datenschutz | nach oben